HS-KL Hackathon 2019 – Day 3: Jetzt wird gearbeitet!

Am dritten Tag, und somit Halbzeit des Hackathons, waren keine Vorträge oder Aktivitäten geplant, die unsere Teilnehmer vom Arbeiten “abhalten” sollten. Stattdessen sollte der Tag produktiv genutzt werden können um weitere Fortschritte im Projektverlauf zu erzielen.

Nach einem ausgiebigen Frühstück widmeten sich die Studierenden ihrer Projektarbeit und nahmen direkt Kurs auf das heutige Tagesziel. Noch immer lernen die Teilnehmer des Dobot-Projektes die Eigenheiten des Roboterarms kennen. Sätze wie: “Was war jetzt eigentlich unser Hauptproblem?!”, und die darauf folgende Aussage “Hä, das hat sich gerade von alleine gelöst!” waren hier keine Seltenheit. Auch im Chatbot-Projekt konnten, nach einer fachlichen Neuausrichtung, merkbare Fortschritte erzielt werden.

Natürlich durften auch kurze Verschnaufpausen nicht vernachlässigt werden. So wurde mit guter Laune und entsprechender Heiterkeit das eine oder andere spannende Tischkicker-Match ausgetragen.

Wie jeden Tag wurden die Arbeiten nach einer abschließenden Tagesbesprechung beendet, um am nächsten Tag voller Tatendrang weiterzuarbeiten.

 


Teile diese Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.